Handelsfirma, Berlin

Quantitative Analyse der Finanzmärkte

HEAD OF TRADING & SCIENCE / Dennis Gürtler

Dennis_Guertler_profilbild_320_zentriert

Neben der Leitung des Finanzportals Boersenmatrix.de und Scalp-Trading.com agiere ich als privater Börsenhändler und sehe dabei meinen Schwerpunkt auf dem kurzfristigen (Intra)-Daytrading. Mein Ziel ist die Reduzierung von interpretationslastigen Vorgehensweisen. Je weniger Zeit ich im Markt verbringe, umso weniger Angriffsfläche bietet die eingegangene Positionierung. Die lückenlose Duplizierbarkeit steht dabei immer im Vordergrund. Professionalität ist für mich kein Zustand, sondern ein Anspruch. Egal wie gut der Trade war, es gibt immer, aber auch immer etwas zu verbessern. Der Börsenhandel ist mehr als nur der Wunsch nach Geld, es ist der Wunsch sich selbst besser kennenzulernen, sich weiterzuentwickeln und ständigen Fortschritt zu erleben.

 

EXEKUTION & MODELLIERUNG / Simon Schreiber

Simon_Schreiber_profilbild_320_zentriert

Mit dem kurzfristigen Börsenhandel beschäftige ich mich seit mehreren Jahren. Dabei handle ich sowohl Indizes, Währungen als auch Aktien und Rohstoffe. Mein Fokus richtet sich weniger auf den Basiswert als solchen, sondern eher auf das fachlich qualitative Setup. Das Moneymanagement steht für mich an höchster Stelle, welches ich mit einem hohen Maß an Disziplin umsetze. Neben meinen Aufgaben bei Scalp-Trading arbeite ich für eine IT-Firma, welcher ich nach meiner Ausbildung als Fachinformatiker vor 4 Jahren beigetreten bin. In meinem Fokus befinden sich vor allem die Dokumentation sowie die Auswertung meiner Trades. Die daraus resultierenden Erkenntnisse und Erfahrungen bilden somit die Basis für die Optimierung des Handelssystems.

 

 DISKRETIONÄR & SPOTTING / Tino Weidner

Neben meiner Haupttätigkeit in einem großen Verkehrsunternehmen bin ich vor 5 Jahren erstmals mit den Finanzmärkten in Berührung gekommen. Mein erster Trade war die Commerzbank Aktie durch die ich dann Lust auf mehr bekam. Mit der Zeit fand ich gefallen am kurzfristigen Börsenhandel, den Scalping. Meine Trades setze ich auf den Zeiteinheiten 1min und kleiner um. Als Basiswerte handle ich überwiegend Indizes wie den Dax und den Dow Jones. Dabei liegt mein Trading-Ansatz im antizyklischen Handel an charttechnisch markanten Punkten auf den H1 Chart. Da meine Stärken im Scalping liegen, beträgt die Haltedauer meist nur Minuten, teilweise auch nur Sekunden. Das Money Management und die disziplinierte Umsetzung meiner Strategie hat dabei höchste Priorität. Um mein Trading kontinuierlich zu verbessern, bilde ich mich täglich weiter, dabei spielt das Mitwirken im Team auf boersenmatrix.de eine signifikante Rolle.